„… Deutschland die angestammten polnischen Gebiete zu entreißen …“ – Polnische Kriegshetze und Expansionsabsichten im Jahre 1932

Der österreichischen Botschaft in Warschau wurde ein Brief zugespielt, den der polnische Vize-Außenminister und Oberst Jozef Beck am 21. Oktober 1932 an Marschall Jozef Pilsudski geschrieben hatte, dem de facto regierenden Staatsoberhaupt Polens.

.

Auch den Brief Becks an Pilsudski vom 30. Oktober 1932 bekam die österreichische Botschaft in die Hände, die ihre vorgesetzten Dienststellen in Wien darüber informierte.

Diese Briefe dürften großen Eindruck hinterlassen haben, denn am 2. November 1932 wurde Beck zum Außenminister Polens ernannt: http://www.indiana.edu/~league/ministerpoland.htm
Dieses Amt übte er auch noch 1939 aus, als er ganz erheblich dazu beitrug, sein Land in den von ihm gewünschten Eroberungskrieg gegen Deutschland zu führen.
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu „… Deutschland die angestammten polnischen Gebiete zu entreißen …“ – Polnische Kriegshetze und Expansionsabsichten im Jahre 1932

  1. Toby schreibt:

    Ja die Polen haben schon immer diese Gebiete entreißen wollen. Diese haben eine Mitschuld das ihr Land nach Westen verschoben wurde. Obwohl in diesem sogenannten „Ostpolen“ nicht viele Polen gab, wie man anhand der damaligen Karte erkennen kann. Was die Staatsmänner Polens erreicht haben war nichts als Chauvinismus! Nichts gegen das dortige Volk. Die können schließlich nichts dafür, das sie in den Krieg getrieben wurden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s